1. FC Köln

Zweitligist will Zoller

on

Simon Zoller ist beim 1. FC Köln schon lange nicht mehr das Maß der Dinge. Erst zweimal überhaupt stand der Flügelstürmer in dieser Saison für den Zweitligisten auf dem Platz. Und offenbar denkt er bereits über seinen Abgang nach.

Mit Simon Zoller ging es beim 1. FC Köln nach und nach bergab. Obwohl er in der vergangenen Saison immer mal wieder wegen muskulären Probleme ausfiel, kam der Außenangreifer immerhin noch auf zwölf Startelf-Einsätze. Dieser Umstand hat sich unter dem neuen Trainer Markus Anfang geändert – ins Negative. Zoller wurde siebenmal nicht mal ein Mandat im Spieltagskader zugesprochen.

VfL Bochum mit Interesse

Der Express berichtet, dass sich Zoller Gedanken über seine Zukunft macht. Dabei soll seine unbefriedigende Situation bald ein Ende nehmen. Der VfL Bochum sei weiterhin an einer Verpflichtung interessiert, schon im Winter könnte es einen erneuten Vorstoß in puncto Transfer geben. Armin Veh will von einem Interesse seitens des Zweitliga-Konkurrenten jedoch nichts wissen.

Suche nach neuem Außenstürmer

Der Kölner Sportchef sagt: „Ich habe keine Anfrage vorliegen. Weder von Bochum, noch vom Berater des Spielers.“ Er sei ein verdienter Spieler, aber eben auch nur einer von vielen, heißt es. Dem Vernehmen nach will der Effzeh im Winter noch mal nachjustieren – im Visier soll sich ein neuer Flügelstürmer befinden. Für Zoller, der vertraglich noch bis 2020 gebunden ist, dürfte es das sichere Aus bedeuten.

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.