1. FC Köln

Zweiter Uth-Fehlschuss vom Punkt – Gisdol: „Haben Jungs, die bereit sind“

on

Der 1.FC Köln lag bei der TSG Hoffenheim am Mittwochabend zur Pause 0:1 hinten. In der 48. Minute stand es plötzlich 0:3 aus Sicht der Domstädter. Dennoch schnupperten sie am Comeback, bis Mark Uth seinen zweiten Strafstoß binnen vier Tagen verschoss. Markus Gisdol zieht ihn nun wohl von diesem Posten ab.

Nach dem Fehlschuss der Leihgabe vom FC Schalke 04 im Derby gegen Fortuna Düsseldorf hatte der Chefcoach noch ein Machtwort und dem Angreifer sein Vertrauen ausgesprochen. Infolge dessen recht kläglichen Versuchs gegen Oliver Baumann am Mittwoch hält Gisdol wohl nicht mehr an Uth als Elfmeterschützen fest. „Man muss mal schauen. Das letzte Spiel hat ja gezeigt, wir haben Jungs, die bereit sind zu schießen. Da wird sich einer den Ball nehmen und beherzt antreten“, zitiert der Express den Übungsleiter.

Cordoba unerprobt aber Favorit

Dem Boulevardblatt zufolge deutet nun viel auf Jhon Cordoba als etatmäßigen Schützen hin. Der Kolumbianer hatte sich schon gegen Düsseldorf den Ball schnappen wollen. Im Dress des 1.FC Köln hat der 27-Jährige seinen einzigen Versuch verwandelt. Der stammt allerdings aus der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals der Saison 2017/18. Seinerzeit traf Cordoba bei seinem Debüt für die Geißböcke gegen den Leher TS Bremerhaven zum zwischenzeitlichen 3:0. Den Nachweis, auch in dramatischeren Momenten die Nerven vom Punkt bewahren zu können, muss Cordoba noch liefern. Die Worte von Gisdol lassen dabei ja auch Raum für Spekulationen. Womöglich gibt es beim 1.FC Köln bis auf Weiteres keine festgelegte Hackordnung mehr.

About Lars Pollmann

Lars Pollmann begann sein Autorendasein als englischsprachiger Blogger (Bleacher Report, Yellowwallpod). Seit 2018 zählt er zur Redaktion von fussball.news. Seine Leidenschaft gehört darüber hinaus dem italienischen Fußball (vor allem Inter Mailand) sowie dem Radsport.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.