1. FC Heidenheim

Zwei Alarm-Statistiken! Warum Heidenheim noch den HSV überholt

on

Der Hamburger SV unterliegt im Top-Spiel der 2. Liga mit 2:3 beim VfB Stuttgart. Nun bangt das Team von Trainer Dieter Hecking um den Aufstieg.

Die Hamburger liegen nun zwei Punkte hinter dem VfB Stuttgart auf Relegationsplatz drei. Dicht auf den Fersen folgt dem HSV der 1. FC Heidenheim auf Platz vier mit nur einem Zähler Rückstand. Zwei nachhaltige Statistikwerte sollten dabei den HSV zusätzlich in Alarmbereitschaft versetzen, die zudem zum Spiel am Donnerstagabend in Stuttgart ins Bild passen. Die Hamburger führten zur Halbzeit mit 2:0, verloren aber dennoch mit 2:3. Unter den Top Vier der Tabelle ist der HSV derjenige Klub, der am häufigsten nach einer Führung noch Punkte abgibt.

18 Mal in Führung gelegen – aber nur 12 Siege geholt

18 Mal lag der HSV in dieser Saison in Führung, nur zwölf Mal ging er allerdings auch als Sieger vom Platz. Zum Vergleich: Tabellenführer Arminia Bielefeld und eben der VfB Stuttgart lagen jeweils 17 Mal in Führung – und gewannen im Anschluss jeweils 14 Spiele. Allerdings besonders routiniert wirkt der 1. FC Heidenheim: Der Tabellenvierte lag in dieser Saison zwar „nur“ zwölf Mal in Führung – ging aber dann auch zwölf Mal als Sieger vom Platz. Der Wert spricht für eine extreme Stabilität und Erfahrung im Team des FCH.

22 Gegentore in Halbzeit 2

Ebenso für große Stabilität spricht noch ein weiterer Fakt: Heidenheim kassierte in der Nachspielzeit noch keinen einzigen Treffer – der HSV bereits drei. Überhaupt: In Sachen Gegentoren in der 2. Halbzeit ist der HSV unter den Top Vier wieder der Klub mit der schwächsten Bilanz: Das Team von Trainer Dieter Hecking kassierte im 2. Durchgang 22 Gegentore, Heidenheim und Bielefeld jeweils nur 19 – und Stuttgart nur 16. Der HSV schafft es demnach nicht – gemessen für Top-Niveau in der 2. Liga -, Konstanz in sein Spiel zu bringen. Für die letzten sechs Spieltage bedeutet dies aus Sicht des HSV nichts Gutes – in Heidenheim ist man dagegen bereits auf der Überholspur.

About Daniel Michel

Daniel Michel gründete im Dezember 2015 das Nachrichtenportal fussball.news. Er ist zudem Co-Herausgeber einer Fußball-Buchreihe und Autor mehrerer Bücher und Kalender.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.