Borussia Dortmund

Zur Halbzeit raus: Zorc sorgt sich um Hummels – der gibt aber Entwarnung

on

Es war neben der Niederlage die wohl bitterste Nachricht für Borussia Dortmund am Freitagabend bei der TSG Hoffenheim: Mats Hummels musste nach 45 Minuten ausgewechselt und in die Klinik gebracht werden. Sportdirektor Michael Zorc befürchtete schlimmeres, doch der Innenverteidiger selbst gab Entwarnung.

Bereits in der Anfangsphase der Partie zwischen der TSG Hoffenheim und Borussia Dortmund landete Mats Hummels unglücklich auf der Hand und musste lange behandelt werden. Bis zur Halbzeitpause hielt der Abwehrmann noch durch, doch die Verletzung an der Hand wurde schlimmer und schlimmer. Für ihn kam nach Seitenwechsel Lukasz Piszczek in die Partie.

Zorc bangt um Hummels – der gibt Entwarnung

Eine genaue Diagnose steht beim Weltmeister von 2014 noch aus. Doch Michael Zorc befürchtete im ZDF: „Wir wissen nicht, was los ist mit Mats, er ist in die Klinik – ich weiß nicht, ob die Hand gebrochen ist.“ Hummels selbst gab aber via Instagram Entwarnung: „Die Hand ist gut verpackt, vermutlich hatte ich noch Glück im Unglück. Viel schmerzhafter ist die Niederlage in einem Spiel das wir einfach niemals verlieren dürfen.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.