Borussia Dortmund

Zukunftsfrage: Watzke setzt Guerreiro unter Druck

on

Der Vertrag von Raphael Guerreiro bei Borussia Dortmund läuft im kommenden Sommer aus. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke verlangt baldige Klarheit über die Zukunft des Portugiesen.

Raphael Guerreiro zählt bei Borussia Dortmund zu den Akteuren, die an guten Tagen mit ihrer brillanten Technik und Spielübersicht Spiele entscheiden können. Der Linksaußen hielt sich bislang zu Fragen nach seiner Zukunft bedeckt, dafür äußerte sich nun Hans-Joachim Watzke bei 19.09 Uhr – der schwarzgelbe Talk von den Ruhr Nachrichten und Radio 91.2. zu dieser Thematik.

Watzke will mit Guerreiro verlängern

Der Geschäftsführer hat einen klaren Plan: „Wir würden gerne mit ihm verlängern.“ Allerdings schränkte Watzke seinen Optimismus etwas ein: „Da gehören mehrere Parteien dazu. Wenn wir hören, er will nicht verlängern, dann müssen wir nachdenken, was wir dann machen.“ Er führte mit Blick auf die Finanzen aus: „Wir sind dem Verein eine gewisse kaufmännische Solidität schuldig.“

Allerdings soll Guerreiro nicht ablösefrei wechseln

Da Guerreiros Vertrag im Sommer 2020 ausläuft, wäre er zum Nulltarif zu haben. Der Europameister von 2016 hat allerdings noch einen gewissen Marktwert und von diesem will die Borussia im Optimalfall noch profitieren. „Nächstes Jahr könnte er ablösefrei gehen, das ist ein Szenario, das wir nicht unbedingt haben wollen“, sagte Watzke daher. Guerreiro  kam vor drei Jahren für zwölf Millionen Euro vom FC Lorient in den Ruhrpott und absolvierte 83 Pflichtspiele, in denen er an 32 Treffern beteiligt war.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.