2. Bundesliga

Zukunft von Jairo Samperio beim HSV wohl völlig unklar

on

Schon vor dem Spiel gegen Jahn Regensburg am Samstag war klar, dass Trainer Dieter Hecking beim Hamburger SV einige Umbauten vornehmen würde. Dabei deutete zeitweise einiges auf eine faustdicke Überraschung hin. Doch statt in die Startelf spülte es Jairo Samperio sogar auf die Tribüne.

Medien hatten den Angreifer am Donnerstag in der vermeintlichen A-Elf trainieren sehen und spekulierten deshalb über den ersten Einsatz des Spaniers im Kalenderjahr 2020. Dieser Idee nahm der Chefcoach aber rasch den Wind aus den Segeln, indem er Jairo nicht einmal in den Kader berief. Der einstige U21-Nationalspieler bleibt somit bei 13 Pflichtspieleinsätzen in der laufenden Saison stehen. Und die klingen noch besser, als es letztlich bloß 281 Minuten auf dem Feld tatsächlich sind. Angesichts eines auslaufenden Vertrags deutet daher viel auf eine Trennung hin. Gespräche soll es diesbezüglich aber noch keine zwischen Jairo und dem HSV gegeben haben.

Bleibt er bei Aufstieg eher als bei einer weiteren Saison in der 2. Liga?

Dies berichtet die Bild-Zeitung. Demnach tappt der Spieler wohl im Dunkeln, was seine Zukunft an der Elbe und Alster anbelangt. Das Boulevardblatt spekuliert, dass der HSV ihn im Falle einer Rückkehr in die Bundesliga eher halten wollen würde, als wenn es eine dritte Spielzeit im Unterhaus wird. Grund dafür sei, dass Jairo Samperio als guter Konterspieler gilt. Im Oberhaus würde der HSV sich auf das Umschaltspiel verlegen können, immerhin ginge er als Aufsteiger und Underdog ins Rennen. In der 2. Liga hingegen sind die Rothosen beinahe immer favorisiert und für den Spielvortrag zuständig. Dafür sieht Hecking beim Spanier wohl nicht die nötigen Qualitäten. Und zuletzt wohl auch nicht den nötigen Trainingseifer.

About Lars Pollmann

Lars Pollmann begann sein Autorendasein als englischsprachiger Blogger (Bleacher Report, Yellowwallpod). Seit 2018 zählt er zur Redaktion von fussball.news. Seine Leidenschaft gehört darüber hinaus dem italienischen Fußball (vor allem Inter Mailand) sowie dem Radsport.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.