Bundesliga

Zukunft von Coman und Gnabry: Robben hätte gerne „eine Glaskugel“

on

Arjen Robben und Franck Ribery haben jahrelang die Bundesliga und das Spiel des FC Bayern München geprägt. Kingsley Coman und Serge Gnabry müssen große Fußspuren ausfüllen. Robben wüsste am liebsten schon, wie sich die Nachfolger entwickeln.

Ob es in der Zukunft einmal den „Coman-Move“ gibt? Oder entwickelt Gnabry einen prägenden Trick? Arjen Robben jedenfalls ist es gelungen, speziell mit einer Bewegung in Verbindung gebracht zu werden. Den Ball an der rechten Seitenauslinie erhalten, das Eins-gegen-Eins-Duell suchen, mit einem Haken am Gegenspieler vorbei und mit einem satten Linksschuss rein ins Tor. Mit dem Niederländer werden die glorreichen vergangenen acht Jahre ganz eng in Verbindung gebracht. Kann so eine Lücke beim FC Bayern München überhaupt geschlossen werden?

Robben sieht seine Nachfolger auf dem richtigen Weg

„Bei Kingsley und Serge habe ich große Erwartungen. Sie sind beide gute Jungs, wollen lernen und sich ständig verbessern“, lobte Robben seine Nachfolger bei Sport Bild. Der 35-Jährige traut ihnen eine große Karriere zu: „Sie haben die besten Voraussetzungen, den richtigen Charakter und ihr Potenzial bereits gezeigt.“ Doch noch sieht er das Duo nicht ganz oben angekommen: „Sie haben noch einen sehr langen Weg vor sich.“

Trotzdem: „Ich wünschte, ich hätte eine Glaskugel…“

Die Unterstützung von Robben ist ihnen dabei aber gewiss: „Ich würde ihnen von Herzen eine große Karriere gönnen. Doch nun sind sie an der Reihe, sich zu zeigen.“ Der ehemalige Profi, der nach dem Abgang beim FC Bayern in diesem Sommer seine Karriere beendet hat, zeigt dabei eine gewisse Ungeduld: „Ich wünschte,  ich hätte eine Glaskugel, um in ihre Zukunft zu sehen.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.