Borussia Dortmund

Zorc schließt Pulisic-Transfer im Winter kategorisch aus

on

In der Länderspielpause brodelt die Gerüchteküche wie immer besonders heiß. Im Fokus des medialen Interesses steht Christian Pulisic. Der Flügelspieler von Borussia Dortmund wird mit einem Wechsel in die Premier League in Verbindung gebracht. Für den Winter ist das laut Michael Zorc aber ausgeschlossen.

„Wir kennen diese Gerüchte seit vielen Jahren“, so der Sportchef der Schwarzgelben gegenüber dem kicker. „Wir planen mindestens bis zum Saisonende mit ihm.“ Indirekt bestätigt das BVB-Urgestein damit allerdings, dass ein Abgang des US-Amerikaners im Sommer sehr wohl im Raum steht. Schließlich steht er nur bis 2020 unter Vertrag. Dass der Klub bei Pulisic auf eine hohe Ablöse verzichten würde, ist wohl auszuschließen. Der letzte Spieler, bei dem Zorc so verfuhr, war Robert Lewandowski.

Zorc: Dortmund braucht Pulisic noch

Dessen sportliche Bedeutung für das Team erreicht Pulisic bei weitem nicht. Tatsächlich ist der 20-Jährige in der Rangordnung hinter Jadon Sancho zurückgefallen. Die öffentliche Wahrnehmung von einer Stagnation beim Mann aus Pennsylvania ist allerdings übertrieben. Zorc ist sich deshalb sicher, der BVB werde „Christian noch deutlich brauchen“. Der Flügelspieler ist immerhin in der laufenden Saison mit Ausnahme des 3:2-Siegs gegen den FC Bayern in jedem Spiel zum Einsatz gekommen, für das er zur Verfügung stand. Seine schwankende Form erklärt sich zumindest teilweise mit den Folgen einer muskulären Verletzung, die ihn vier Spiele kostete.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.