Borussia Dortmund

Zorc erklärt vorgezogenen Alcacer-Transfer

on

Borussia Dortmund hat am Freitag bekannt gegeben, dass Stürmer Paco Alcacer nach Ablauf seiner Leihe vom FC Barcelona fest zu den Schwarzgelben wechseln wird. Für die Entscheidung hätte der BVB eigentlich noch Monate Zeit gehabt. Michael Zorc erklärt, warum sie schon jetzt fiel.

„Es geht natürlich auch um Identifikation“, so der Sportdirektor gegenüber der Funke Mediengruppe. „Er wird jetzt vom Leihspieler zum vollwertigen Teil der Mannschaft. Damit signalisieren wir ihm, dass er komplett bei uns dazugehört.“ Dem Bericht zufolge habe Alcacer selbst den Wunsch geäußert, frühzeitig Klarheit zu haben. Der Angreifer fühle sich in Dortmund mit seiner Familie sehr wohl. Das zeigt sich laut Zorc auch auf dem Platz. „In den zurückliegenden Wochen ist die Erkenntnis gereift, dass Paco spielerisch und menschlich hervorragend zum BVB passt.“

Alcacer imponiert Zorc nicht nur als Torschütze

Angesichts von neun Pflichtspieltreffern in nur 400 Minuten Einsatzzeit ist der 25-Jährige bei einer kolportieren Ablöse von 21 Millionen Euro ein ziemliches Schnäppchen. Zorc imponiert aber nicht nur seine Treffsicherheit. „Er bewegt sich auch sehr gut auf dem Platz und ist bereit, für das Team zu arbeiten. Und er hat sich auf Anhieb gut in unsere Mannschaft integriert.“ Mit dem frühzeitigen Vollzug des permanenten Transfers erbrachte der Klub Alcacer nun einen erheblichen Vertrauensbeweis. Nicht nur Zorc dürfte sicher sein, dass der Nationalspieler ihn mit Toren und guten Leistungen zurückzahlen wird.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.