Borussia Dortmund

Zorc: Das waren Witsels Beweggründe für den Wechsel zum BVB

on

Axel Witsel hat bei Borussia Dortmund von Beginn die ihm angedachte Führungsrolle übernommen – und die Erwartungen übererfüllt. Sportdirektor Michael Zorc schwärmt vom Belgier und spricht darüber, wie die Entscheidung für seinen Sommertransfer gereift ist.

Witsel strahle, lobte Michael Zorc im kicker, „unheimlich viel Selbstbewusstsein nach innen und nach außen aus; er gibt unserem Spiel die richtige Struktur.“ Vor allem in eng verlaufenden Partien ging der Belgier voran und überzeugte nicht nur als Passmaschine, sondern auch mit wichtigen Treffern. Nach den Stationen Russland und China entschied sich der 29-Jährige dafür, den Schritt in die Bundesliga zu wagen.

Witsels ungewöhnliche Fußball-Vita

Zorc ordnete ein: „Seine Vita ist tatsächlich nicht so, dass wir bei Borussia Dortmund automatisch darauf anspringen und eine Verpflichtung als logische Konsequenz ansehen mussten.“ Der Sportdirektor sei aber noch „nie ein Freund eines Schema-Denkens. Man darf sich nicht selbst limitieren und bestimmte Optionen von vornherein ausschließen.“

Kein Risiko-Transfer

Als Risiko wollte der ehemalige Profi den 20-Millionen-Transfer von Witsel dennoch nicht bezeichnen: „Wir kennen ihn über viele Jahre.“ Vor allem aber die Weltmeister in Russland, als der Mittelfeldspieler überragte und ein wichtiger Faktor für den dritten Platz der beglischen Nationalmannschaft, ließ das Pendeln zu dessen Gunsten ausschlagen: „Zum Schluss war die Leistung bei der WM ausschlaggebend, ihn anzusprechen und zu sagen: Wenn er wirklich auf dem Markt ist, müssen wir ihn haben, das passt zu uns wie die Faust aufs Auge.“

Diese Argumente von Witsel überzeugten

Bei den finalen Gesprächen lag der Fokus nicht nur auf dem sportlichen Bereich: „Ich habe mich dann mit ihm getroffen, um zu sehen, wo bei ihm die Beweggründe liegen.“ Zorc nannte Witsels Antwort: „Er wollte unbedingt noch einmal „Fußball pur“ spüren. Geld kann jedenfalls nicht seine Hauptmotivation gewesen sein.“ So kam einer der Toptransfers der diesjährigen Bundesligasaison zu Stande.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.