International

Zidane stellt sich vor Hazard: „Ihm fehlt nicht viel“

on

100 Millionen Euro hat Real Madrid für Eden Hazard an den FC Chelsea überwiesen. Der Belgier konnte die Summe noch nicht in Form von Torbeteiligungen zurückzahlen. Trainer Zinedine Zidane musste sich schon vor den Flügelspieler stellen.

Der echte Eden Hazard solle bitte aufstehen! Die spanische AS hat den millionenschweren Neuzugang von Real Madrid nach dem schwachen Stadtderby gegen Atletico (0:0) kritisiert. Der 28-Jährige sei unsichtbar gewesen, das Spiel von ihm werde nicht in die Geschichtsbücher eingehen. Tatsächlich war vom Belgier wenig zu sehen, auch er konnte einem insgesamt mäßigen Duell keinen Stempel aufdrücken.

Zidane stellt sich hinter Hazard

Zinedine Zidane sah sich auf der Pressekonferenz nach dem Spiel in der Pflicht, Hazard in Schutz nehmen. Auf die Frage, was dem Nationalspieler noch fehle, sagte der französische Coach trocken: „Nicht viel.“ Man müsse sich hinter den den Flügelspieler stellen, er habe ein gutes Spiel gemacht. Allerdings stehen nach drei Pflichtspieleinsätze weiterhin null Torbeteiligungen auf dem Konto. Wer das Umfeld bei den Königlichen kennt, der weiß, wie schnell sich der Unmut vergrößern kann.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.