Borussia Mönchengladbach

Younes: „Kein Vertrag mit Neapel“

on

Das Wechsel-Wirrwarr um Amin Younes geht in die nächste Runde. Der Nationalspieler von Ajax Amsterdam wehrt sich bei Sport1 gegen die Darstellung, er habe ab Sommer einen gültigen Vertrag beim SSC Neapel.

„Ich möchte noch einmal klarstellen, dass ich mit dem SSC Neapel über einen Wechsel zur Rückserie der Saison 2017/18 verhandelt habe, mich aber aus privaten Gründen dazu entschieden habe, meinen Vertrag bei Ajax Amsterdam ‪bis zum 30. Juni 2018 zu erfüllen“, so der Mittelfeldmann. Der ehemalige Spieler von Borussia Mönchengladbach hatte im Winter einige Tage in Italien verbracht, um mit dem Klub vom Vesuv zu verhandeln. Er ließ sich sogar mit einem Fanschal ablichten. „Ich habe mit dem SSC Neapel weder einen Vorvertrag unterschrieben, noch einen anderen Vertrag, der mich ‪ab dem 1. Juli 2018 an den SSC Neapel bindet“, ließ er dennoch wissen.

Zwischen den Stühlen

Bis Ende Juni werde sich Younes ausschließlich auf Ajax konzentrieren. Aktuell ist der 24-Jährige in die zweite Mannschaft verbannt worden, nachdem er eine Einwechslung verweigerte. Er gilt als unzufrieden mit seinen Einsatzzeiten, soll mit einer Rückkehr nach Gladbach liebäugeln. Die ungeklärte Vertragssituation mit Neapel könnte dabei ein Problem sein. Der Verein pocht auf eine angebliche Unterschrift. „Sollte Younes andere Wege beschreiten, wird er dafür auf finanzieller Ebene die Verantwortung übernehmen müssen“, sagte Rechtsanwalt Mattia Grassani gegenüber der Gazzetta dello Sport. Ihm drohe zudem eine Sperre. Der Dribbelkünstler debütierte vergangenes Jahr für die Nationalelf, nahm am Confederations Cup teil. Ein Platz im WM-Kader wirkt ob der Querelen bei Ajax unrealistisch.

About fussball.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.