1. FC Heidenheim

Wolf lobt Fitness seiner Mannschaft und kritisiert den Platzverweis

on

Der Hamburger SV hat sich durch den 1:0 Sieg gegen Magdeburg die Tabellenführung zurückgeholt. Trainer Hannes Wolf war nach dem Spiel besonders mit dem körperlichen Zustand seiner Mannschaft zufrieden, ärgerte sich aber etwas über den Platzverweis.

Hannes Wolf war sichtlich zufrieden mit dem, was er von seiner Mannschaft an diesem Abend sah: „Wir waren schon in der ersten Halbzeit gut und haben nichts zugelassen. Dann kamen wir gut aus der Pause“, resümierte der neue Hamburger Trainer nach der Partie gegenüber Sky. Eine Szene in der zweiten Halbzeit trübte seine Stimmung allerdings etwas, Hamburgs Bates hielt gegen den Magdeburger Bülter im Mittelfeld den Fuß drauf, sah dafür seine zweite Verwarnung des Abends und musste also mit gelb-rot den Platz verlassen. Eine Szene, die Hannes Wolf etwas die Laune verhagelte: „Die Gelb-Rote Karte tat natürlich weh, wir mussten krasse Umstellungen vornehmen“, sagte er, fügte allerdings auch an: „Aber trotzdem sind wir danach mutig geblieben und kamen zum Tor.“

„Die Jungs sind fit“

Dieses wurde von Stürmer Pierre-Michel Lasogga eingeleitet, der den Ball zu Rechtsverteidiger Khaled Narey spielte, der Magdeburgs Torwart Alexander Brunst per Tunnel überwand (77.). Für Wolf war dieses Tor auch Resultat des körperlichen Zustands seiner Mannschaft: „Die Mannschaft ist fit, Respekt an die Jungs, die hier schon vorher gearbeitet haben.“

About Stefan Katzenbach

2 Comments

  1. Jürgen Dreyer

    27.10.2018 at 09:01

    Aber er kritisiert den Platzverweis doch gar nicht!

    • Stefan Katzenbach

      27.10.2018 at 12:40

      Hallo 🙂 Danke für die Anmerkung, ich habe es noch einmal etwas präzisiert. Die Kritik liegt in den Umstellungen, zu denen Wolf nach dem Platzverweis gezwungen war. Ich hoffe so wird es deutlicher.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.