Bundesliga

Winterneuzugang: Wird Schalke in der 2. Liga fündig?

on

Der FC Schalke 04 befindet sich nach einer schwachen Hinserie mit nur 18 Zählern auf dem Konto  im unteren Drittel der Tabelle. Mit Neuzugängen soll vor allem die Offensive verstärkt werden. Kommt ein neuer Mann vom SC Paderborn?

Schalke 04 hat unter Manager Christian Heidel gute Erfahrung gesammelt mit Neuzugängen aus der 2. Liga. Guido Burgstaller wurde im Winter 2017 ein Toptransfer, der im Sommer geholte Steven Skrzybski befindet sich mit drei Bundesligatoren in fünf Partien auf dem Weg dorthin. Heidel will offenbar erneut im deutschen Unterhaus zuschlagen.

Klement als Zugpferd in der Offensive

Nach Bild-Informationen soll der beim SC Paderborn häufig überragend agierende Philipp Klement auf dem Wunschzettel ganz weit oben stehen. Der 26-Jährige steht bei den Ostwestfalen noch bis 2020 unter Vertrag und ist in der mit 42 Treffern überragenden Offensive mit zehn Treffern und sechs Vorlagen ein Zugpferd.

Tekpetey-Rückkehr noch nicht angedacht

Klement bringt Tempo, Kreativität und Torgefahr mit. Da er noch ohne Bundesligaerfahrung (2 Einsätze) ausgestattet ist und schon ein gesetzteres Fußballeralter erreicht hat, wäre er wohl für eine Summe im Bereich von 1,5 – 2 Millionen Euro zu bekommen. Er und Heidel kennen sich noch aus gemeinsamen Zeiten beim FSV Mainz 05. (Noch) kein Thema ist eine Rückkehr von Bernard Tekpetey, der im Sommer von Schalke nach Paderborn wechselte. Die Königsblauen haben eine Rückkaufklausel, die sie offenbar nicht im Winter ziehen wollen.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.