Bundesliga

„Will zeigen, dass ich es besser kann!“ – Giefer hofft auf neue Chance

on

Der FC Augsburg hat vor der Saison in Person von Marwin Hitz seinen langjährigen Stammtorhüter verloren. Um seine Nachfolge entbrannte ein Kampf, den Fabian Giefer für sich entschied. Mehrere Patzer degradierten ihn aber schnell auf die Bank. Er hofft auf eine neue Chance.

„Ich will zeigen, dass ich es besser kann!“, so der 28-Jährige gegenüber Fußball Bild. „Wir haben von Anfang an gesagt, dass der Kampf um das Tor ein enges Rennen ist. Das hat sich nicht geändert.“ Nach seiner aktuellen Verletzung wolle er angreifen und Andreas Luthe verdrängen, kündigt der in der Eifel geborene Schlussmann an. Seine Fehler vom Saisonbeginn habe Giefer inzwischen aufgearbeitet. „Ich weiß, was ich falsch gemacht habe“, so Giefer. Bei aller Selbstkritik sei er kein Spieler, der „den Kopf in den Sand steckt“.

„Es gilt, wieder aufzustehen“

Dabei helfen auch Erfahrungen aus der bisherigen Karriere. Weh getan habe ihm vor allem eine Verletzung in seiner Zeit bei Schalke 04. Sie kostete ihn Spiele gegen Real Madrid in der Champions League und im Revierderby gegen Borussia Dortmund. „Da blutet das Fußballerherz“, so Giefer. „Aber auch da galt es, wieder aufzustehen. Am Boden liegen zu bleiben ist keine Option!“ An einen Wechsel weg von den bayerischen Schwaben denke er allerdings ebenso wenig. Immerhin hatte Giefer im Sommer 2017 einen Vertrag über vier Jahre unterschrieben. Seine vier Einsätze für Augsburg absolvierte er zum Saisonstart, bis sich Trainer Manuel Baum umentschied.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.