Bundesliga

Wie der Medienberater von Niko Kovac Recht behalten hat

on

Eine gewisse Beratungsresistenz wird Niko Kovac nachgesagt – und man möchte ihm zurufen: „Hättest Du nur auf Deinen eigenen Medienberater gehört!“

Markus Hörwick arbeitete über 30 Jahre als Pressechef für den FC Bayern, bevor er kurze Zeit später von Niko Kovac als Medienberater engagiert wurde. Hörwick sagte im Januar 2018 in der TV-Talkrunde Doppelpass von Sport1, Kovac brauche noch „einen Schritt dazwischen“, bevor er den deutschen Rekordmeister coachen könne. Denn: „Bayern München kann kein Risiko eingehen bei einem Trainer. Bayern München braucht einen gestandenen Trainer, der gewisse Dinge benötigt. Er muss auch mit komplizierten Spielern schon mal umgegangen sein.“

Hasenhüttl lehnte ab – Kovac sagte zu

Bitter nun in der Rückschau: Kovac wurde nicht nur für seine taktische Ausrichtung der Bayern-Mannschaft kritisiert, sondern er konnte mit zahlreichen Stars kein besonders gutes Verhältnis aufbauen. Gerade in der aktuellen Krisenphase hat nahezu kein Spieler des FC Bayern eine Lanze für Kovac gebrochen. Der Kroate hatte nach und nach die „Kabine verloren“. Sein Medienberater Markus Hörwick hat es ihm vorausgesagt. Kovac, der ab 2016 Eintracht Frankfurt trainierte, wollte aber im Jahr 2018 die für ihn wohl einmalige Chance nutzen, Trainer des FC Bayern zu werden – ganz im Gegensatz übrigens zu seinem Trainer-Kollegen Ralph Hasenhüttl. Der Österreicher war als erfolgreicher Coach bei RB Leipzig laut eigener Aussage auch von den Bayern angefragt worden – und sagte für weiterführende Gespräche mit der Begründung ab, ihm fehle noch die Erfahrung, um einen Top-Klub wie Bayern München zu führen. Dabei hatte Hasenhüttl Anfang 2018 mehr Erfahrung und Erfolge als Coach vorzuweisen. Kovac aber suchte das Risiko – und ignorierte Warnungen von Experten und Vertrauten. Nach rund 15 Monaten ist sein missglücktes Abenteuer FC Bayern beendet.

About Daniel Michel

Daniel Michel, Jahrgang 1981, gründete im Dezember 2015 das Nachrichtenportal fussball.news. Zuvor war er als freier Journalist u.a. bei Sport1, Eurosport und der Perform Group tätig. Er ist zudem Co-Herausgeber einer Fußball-Buchreihe und Autor mehrerer Bücher und Kalender.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.