Bundesliga

Werders Plan mit Friedl

on

Den großen Wurf hat Marco Friedl bei Werder Bremen bisher noch nicht landen können. Doch am Weserdeich sind sie überzeugt vom Können des Österreichers. Frank Baumann offenbart Gedankengänge, den bisherigen Leihspieler fest unter Vertrag nehmen zu wollen.

Erst drei Pflichtspiele absolvierte Marco Friedl im bisherigen Saisonverlauf. In der Liga stehen zwei Einwechslungen zu Buche, in der 2. Runde des DFB-Pokal bei Weiche Flensburg (5:0) durfte er immerhin über die vollen 90 Minuten auf dem Platz stehen. Trotz seiner Reservistenrolle scheint er bei Werder Bremens Machern einen guten Eindruck hinterlassen zu haben.

Baumann an fester Zusammenarbeit interessiert

„Das ist für uns vorstellbar“, antwortet Sportchef Frank Baumann auf die Frage der Bild, ob Friedl über den Sommer 2019 hinaus am Weserdeich bleiben werde. „Wir haben von ihm eine sehr hohe Meinung.“ Der Österreicher gehört eigentlich dem FC Bayern, steht an der Säbener Straße noch bis 2021 unter Vertrag. Hysterisch wird man in Bremen aufgrund dieser Personalie aber nicht.

Friedl fühlt sich wohl

Baumann: „Wir sind mit ihm sehr zufrieden, warten aber noch die nächsten Wochen und Monate ab. Dann werden wir das Thema diskutieren.“ Auch Friedl selbst kann sich mit der Idee anfreunden, dauerhaft in Grün-Weiß aufzulaufen, betont er doch, sich in der Hansestadt sehr wohlzufühlen. Wie mit dem 20-Jährigen weiter verfahren wird, zeigen die kommenden Wochen und Monate.

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.