Bundesliga

Werder gegen Schalke unter Druck: Hilft Augustinsson?

on

Werder Bremen hat die Messlatte vor der Saison bewusst gelegt und erneut den Einzug in den Europapokal als Ziel ausgegeben. Aktuell hinken die Hanseaten den Zielen aber hinterher. Gegen den FC Schalke 04 steht das Team unter Zugzwang. Kann Trainer Florian Kohlfeldt dabei auf die Qualitäten von Ludwig Augustinsson bauen?

„Der Druck ist da!“ Manager Frank Baumann stellte vor dem Spiel von Werder Bremen gegen den FC Schalke 04 klar, worauf es nun ankommt. Zwei Saisonsiege führten erst zu elf Zählern, bislang laufen die Hanseaten in dieser Spielzeit unter dem Radar – obwohl sich das Team von Florian Kohfeldt viele Chancen herausspielt. Doch der Killerinstinkt fehlt, noch konnte die durch den Abgang von Max Kruse gerissene Lücke nicht geschlossen werden.

Augustinsson hofft auf Rückkehr

Davy Klaassen spürt in diesen Tagen nun einen „höheren Fokus von außen“. Bremen selbst hat den Erwartungsdruck selbst erhöht. Um den Ansprüchen gerecht zu werden, müssen die Bremer aber ihre individuellen Fehler reduzieren. Helfen soll dabei Ludwig Augustinsson, der im Training nach überstandener Knieverletzung laut kicker nach langer Verletzungspause voll durchziehen will.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.