Bundesliga

Werder: Bauer wechselte zum Nulltarif

on

Nach seiner Rückkehr war schnell klar, dass Robert Bauer und Werder Bremen keine gemeinsame Zukunft besitzen. In dieser Woche zog es den Verteidiger ins ferne Russland. Arsenal Tula musste trotz laufenden Vertrags keine Ablöse entrichten.

Werder Bremen war froh, für Robert Bauer endlich einen Abnehmer gefunden zu haben. So froh, dass die Grün-Weißen nicht mal eine Ablöse für den 24-Jährige aufgerufen haben. „Es ist wichtig zu erwähnen, dass Bauer ablösefrei zu uns gewechselt ist“, erklärt Andrei Rudakov dem Portal championat.com. Der ist Sportdirektor bei Arsenal Tula, an das sich Bauer langfristig gebunden hat.

Kohfeldt der springende Punkt

Bauer hatte sich 2016 für den Schritt an den Osterdeich entschieden, kam damals für 2,5 Millionen Euro vom FC Ingolstadt. Die erste Zeit war er noch Stammspieler, nachdem Florian Kohfeldt als Trainer übernommen hatte, spielte er allerdings keine Rolle mehr. In der vorigen Saison wurde Bauer an den 1. FC Nürnberg ausgeliehen, konnte aber auch im Frankenland nicht überzeugen.

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.