News

Weltpremiere in Dänemark: Aarhus spielt vor „virtuellen“ Fans

By

on

Der dänische Fußball-Erstligist Aarhus GF hat beim Restart der 3F Superliga für eine viel beachtete Weltpremiere gesorgt. Beim 1:1 (0:1) im Lokalderby gegen Randers FC konnten die Fans im Stadion Ceres Park live dabei sein – über eine 40 Meter breite Videoleinwand.

Das spanische Sportblatt Marca nannte die Idee „bahnbrechend“, Medien in den USA sehen darin die Lösung, um bei Geisterspielen für Atmosphäre zu sorgen. Auch Aarhus wertete die Aktion als Erfolg. „Es gibt keinen Zweifel darüber, dass es geholfen hat“, sagte Trainer David Nielsen und sprach von einer „alternativen 2020-Stimmung“.

Rund 200 Anhänger konnten sich gleichzeitig über eine digitale Plattform (Zoom) von zu Hause aus kostenlos zu der Begegnung im normalerweise 20.000 Plätze bietenden Stadion zuschalten. Im ersten Erstligaspiel in Dänemark nach 80 Tagen Corona-Pause bejubelten sie den späten Ausgleich für Aarhus durch Patrick Mortensen (90.+2).

About f.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.