Borussia Dortmund

Weidenfeller sorgt sich um das Nervenkostüm des BVB

on

Borussia Dortmund hat eine englische Woche zum Vergessen hinter sich. In der Bundesliga vergab der Klub bei Remis gegen Eintracht Frankfurt und die TSG Hoffenheim Führungen, im DFB-Pokal schied er gegen Werder Bremen nach Elfmeterschießen aus. Roman Weidenfeller macht sich Sorgen.

„Bis vor dieser Woche hatte die Mannschaft ein sehr großes Selbstvertrauen“, so der langjährige Schlussmann der Dortmunder bei RTL Nitro. „Aber ich bin mir jetzt auch unsicher, ob diese junge Mannschaft das verkraftet.“ Schließlich haben die Schwarzgelben nach monatelanger Tabellenführung inzwischen etwas zu verlieren. Dass die Mannschaft mit acht Punkten aus vier Spielen genauso in die Rückrunde gestartet ist, wie sie die Saison auch begonnen hatte, rückt da in den Hintergrund.

„Bayern riechen ihre Chance“

TV-Experte Weidenfeller sieht die Verfolger in der psychologisch günstigeren Position. „Die Bayern riechen ihre Chance und werden entsprechend Druck aufbauen“, ist er überzeugt. Der Spielplan begünstigt die Münchner dabei womöglich. Sie spielen bereits am Freitagabend beim FC Augsburg. Der BVB ist erst am Montagabend beim 1.FC Nürnberg an der Reihe. Gewinnt der Rekordmeister standesgemäß, schrumpft der Vorsprung an der Tabellenspitze über das gesamte Wochenende auf nur noch zwei Zähler. Zunächst aber muss die Mannschaft von Trainer Lucien Favre am morgigen Mittwochabend in der Champions League bei den Tottenham Hotspur antreten.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.