Borussia Dortmund

Wegen Fahrens ohne Führschein: Zwei Monate Fahrverbot und 200.000 Euro Geldstrafe für BVB-Profi Wolf

By

on

Satte 200.000 Euro Geldstrafe und zwei Monate Fahrverbot erhielt Profi Marius Wolf vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund wegen Fahrens ohne Führerschein.

Dies bestätigte das Amtsgericht Kitzingen dem SID am Montag auf Anfrage.

Der 23-Jährige muss 30 Tagessätze a 6666 Euro zahlen. Wolf war am 24. März 2018 von der Polizei auf der A3 im Landkreis Kitzingen gestoppt worden. Dabei kam heraus, dass aufgrund eines früheren Vergehens ein Fahrverbot bestand.

 

About f.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.