2. Bundesliga

Wegen Coronavirus: HSV drohen Einnahmeausfälle in Millionenhöhe

on

Am Freitag trifft der Hamburger SV auf die SpVgg Greuther Fürth. Für die zahlreichen Zuschauer gibt es allerdings schlechte Nachrichten. Die Regierung in Bayern hat entschieden, dass wegen des Coronavirus keine Fans ins Stadion dürfen.

Bis Mitte April sind keine Veranstaltungen mit über 1.000 Teilnehmern genehmigt. Fans, die bereits Tickets erworben haben, bekommen den Kaufpreis zurückerstattet. Für beide Klubs wird es das erste von vermutlich mehreren Geisterspielen in dieser Saison sein. In anderen Bundesländern werden die Spiele ebenfalls unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen. Der HSV-Vorstandsvorsitzende Bernd Hoffmann sagt: „Wir finden es aus sportlicher, atmosphärischer und wirtschaftlicher Sicht extrem schade, dass es nun zu solchen Geisterspielen kommt und wir in Fürth auf unsere treuen und lautstarken Fans verzichten müssen.“

HSV hat offenbar keine Versicherung

Auf die Vereine in den deutschen Profiligen kommt ein finanzieller Schaden hinzu. Nach Informationen der Hamburger Morgenpost hat der HSV keine Versicherung, um entgangene Einnahmen aus dem Ticketverkauf anderweitig zurückfordern zu können. Die Käufer wiederum haben einen Anspruch auf Erstattung der Ticketpreise. Für den HSV könnte dies Schätzungen zufolge pro Spieltag bis zu eine Millionen Euro weniger Einnahmen bedeuten. Ob einige Spieltage gänzlich abgesagt und später nachgeholt werden ist derzeit noch nicht klar. Außerdem berät die DFL darüber, ob die Vereine finanziell entschädigt werden können.

About Daniel Jovanov

Daniel Jovanov zählt zu den führenden Reportern in Sachen Hamburger SV. Er berichtet unter anderem für die ZEIT und NDR.de. Seit Sommer 2019 zählt er auch zum Autorenteam von fussball.news. Sein Buch über den HSV „Der Abstieg: Wie Funktionäre einen Verein ruinieren“ (Rowohlt-Verlag; 2018) zählte zu den Bestsellern im Bereich Fußball-Bücher.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.