1. FC Nürnberg

Wechselwilliger Petrak vermisst Kommunikation: „Canadi hat gar nichts zu mir gesagt!“

on

Ondrej Petrak stand bislang erst 28 Minuten beim 1. FC Nürnberg auf dem Feld, zuletzt wurde er zweimal nicht für den Kader nominiert. Der Tscheche spricht über seinen persönlichen Tiefpunkt.

Ondrej Petrak kam im Januar 2014 zum 1. FC Nürnberg und war dann da, wenn er gebraucht wurde. Doch Trainer Damir Canadi setzt auf andere Spieler und hat für den Tschechen keine Verwendung mehr. Der gab bei Bild zu: „Für mich ist das nur traurig. Das habe ich auch nicht erwartet.“ Er beklagte vor allem die fehlende Kommunikation: „Er hat gar nichts zu mir gesagt. Ich weiß jetzt nicht, was ich machen soll. Ich trainiere zu 100 Prozent.“

Petrak hat Wechselabsichten

Petrak und Canadi hatten sich zuletzt wenig zu sagen, das letzte Gespräch liegt einige Zeit zurück: „Das war vor gut eineinhalb Monaten. Ich mache alles was er will, aber trotzdem ist meine Situation so.“ Der 27-Jährige strebt deshalb einen Wechsel  an: „Natürlich bin ich mit meiner Situation nicht zufrieden. Wenn es so bleibt, kann es sein, dass man sich im Winter unterhalten muss.“ Im Sommer wollte ihn der SC Paderborn bereits holen. Wird das Interesse in der nächsten Transferperiode neu entfacht?

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.