Borussia Dortmund

Watzke schießt Giftpfeil in Richtung FC Bayern

on

Der Titelkampf zwischen dem FC Bayern München und Borussia geht in den Endspurt. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke legt verbal nach und stichelt in Richtung Spitzenreiter.

Löst Borussia Dortmund den deutschen Abonnementmeister ab? Oder fährt der FC Bayern München erneut als Spitzenreiter über die Ziellinie zur siebten deutschen Meisterschaft in Serie? Hans-Joachim Watzke fasste beim „Kneipengespräch“ im Klubheim des TSV Kirchdorf (Niedersachsen) die aus seiner Sicht vorherrschende Stimmungslage in der Republik ein und wurde von Bild zitiert: „70 Prozent der Deutschen drücken gefühlt Dortmund die Daumen.“

Giftpfeil von Watzke

Der Geschäftsführer drückte aus, welche Bedeutung ein Titelgewinn für die Region hätte: „Am Spieltag ist es, wie wenn woanders Weihnachten gefeiert wird und überall die Weihnachtsbeleuchtung hängt. Bei uns hängen überall Fahnen. Die Leute sind elektrisiert. Und wenn so ein Klub Deutscher Meister wird, hat das ein anderes Gewicht.“ Watzke schoss mit einem Giftpfeil in Richtung München: „Wenn die Meisterfeier auf dem Marienplatz stattfindet, kommen 3000 Leute plus 1500 Touristen, die gucken: Was ist denn da los, okay, da gehen wir auch mal vorbei. Bei uns wäre der Titel eine ganz andere Nummer.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.