2. Bundesliga

Walter schimpft über zu harte Gangart

on

Der VfB Stuttgart ist nach der 1:2-Niederlage gegen den mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln kämpfenden SV Wehen Wiesbaden im harten Alltag der 2. Liga aufgeprallt. Trainer Tim Walter beschwerte sich über die – seiner Meinung nach – zu harte Gangart der Hessen und nahm die Schiedsrichter in die Pflicht.

Borna Sosa blieb nach einem Zweikampf mit Paterson Chato in der 56. Minute bewusstlos liegen und musste anschließend ausgewechselt werden. Schiedsrichter Johann Pfeifer ahndete die Attacke nicht und ließ den Mittelfeldspieler des SV Wehen Wiesbaden ungestraft davonkomen. Tim Walter, der Trainer des VfB Stuttgart, übte bei Bild harte Kritik an den Unparteiischen: „Wenn ich niemanden mehr beschütze und alles zulasse, dann ist es schon auch schwer für uns.“

Kritik von Walter an den Schiedsrichtern

Der Coach wolle dies nicht „als Ausrede“ für die peinliche 1:2-Niederlage gegen das Tabellenschlusslicht sehen. Dennoch sieht Walter den Zeitpunkt gekommen, den Fokus auf das Thema Härte zu richten: „Das war nicht das erste Mal. Es ist anscheinend ein probates Mittel, auf fußballerische Klasse überhart zu reagieren. Es geht immer noch um einen Sport, es ist kein Krieg.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.