Bundesliga

Wagner: „Die Kurve gibt vor, wie wir sein möchten und sein sollen“

on

David Wagner hat beim FC Schalke 04 mit vier Zählern aus drei Partien einen ordentlichen Start hingelegt. Der neue Cheftrainer der Königsblauen soll das Team nach einer verkorksten Vorsaison wieder in ruhigere Fahrwasser steuern. Seine Arbeit versteht der ehemalige Profi der Knappen sozusagen als Dienst am Fan.

„Jeder weiß, wofür Schalke steht“, so der Übungsleiter gegenüber Sport Bild. „Am Ende gibt uns die Kurve, das Stadion vor, wie wir sein möchten und sein sollen. Das ist das, was jahrzehntelang herausragend gut auf Schalke war.“ Für Wagner geht es daher darum, dass seine Mannschaft Emotionalität, Zusammenhalt, positive Aggressivität und Leidensfähigkeit transportiert. Gelingt dies, zahle das Publikum auf Schalke es mit starkem Rückhalt zurück. Den hält der ehemalige US-Nationalspieler für unabdingbar.

Unterstützung soll „unser Faustpfand sein“

„Du kannst die entscheidenden Meter nur dann gehen, wenn dir als Spieler diese Power von der Tribüne gegeben wird“, so Wagner. „Du brauchst diesen Push von den Fans.“ Deswegen liegt für ihn ein großer Fokus auf den Heimspielen. Sie sollen „unser Faustpfand sein“, wie der 47-Jährige formuliert. Auf die Vorgabe eines konkreten, an der Tabelle ablesbaren Saisonziels verzichtet er daher. „Wir wollen kurzfristig besseren Fußball spielen“, so Wagner. „Am Ende geht es darum, dass die Leute glücklich sind, wenn sie nach dem Spiel nach Hause gehen.

Viele Faktoren sprachen für Schalke

Der gebürtige Frankfurter selbst fühlt sich im Kosmos des FC Schalke 04 derweil bereits wieder sehr wohl. Als Profi in den 1990er-Jahren kannte er den Klub bereits und konnte einschätzen, wie gut er dorthin passen würde. „Die Besonderheit des Vereins, das Ruhrgebiet an sich, die Menschen und die Fans, die immer eine klare Kante zeigen und keine Spielchen treiben, gaben den Ausschlag“, so Wagner. Für den Fußballlehrer ist es die erste Station in der Bundesliga. Zuvor trainierte er im Nachwuchsbereich der TSG Hoffenheim, die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund und den englischen Klub Huddersfield Town.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.