Bundesliga

Wagner begründet Torwartwechsel: „Schubert konnte zuletzt nicht helfen“

on

Zum vierten Mal innerhalb kurzer Zeit ändert sich die Rangfolge zwischen den Pfosten beim FC Schalke 04. Alexander Nübel ersetzt zum Duell gegen Werder Bremen wieder Markus Schubert, der zuletzt zu häufig gepatzt hatte. Trainer David Wagner begründet seine Entscheidung.

Dieser Patzer hat das Fass wohl zum Überlaufen gebracht. Beim Stand von 1:0 für den FC Schalke 04 bei Fortuna Düsseldorf wehrte Markus Schubert einen Freistoß nur unzureichend ab, der Ausgleichstreffer war anschließend der Anfang vom Ende (1:2). „Schubi konnte uns in den letzten Spielen nicht helfen und die Sicherheit geben, die wir uns von ihm erhofft und erwartet haben“, sagte David Wagner gegenüber Sky.

Nübel ersetzt Schubert

Vor dem Duell gegen Werder Bremen nahm der Coach daher erneut eine Veränderung zwischen den Pfosten vor: „Das ist eine schwere Situation für einen jungen Torhüter. Deshalb haben wir uns für den Wechsel entschieden.“ Ob Alexander Nübel auch bei Anwesenheit der Fans, die ihm den ablösefreien Abgang zum FC Bayern München nicht verziehen haben, reinrotiert wäre, ist für Wagner „unerheblich“.

Hamann lobt Nübel

Der Trainer forderte von seinem Team: „Jeder soll seine bestmögliche Performance auf den Platz bringen. Wenn das aus verschiedenen Gründen nicht möglich ist und du Alternativen hast, dann kannst du darauf reagieren.“ Ob Nübel die erhoffte Stabilität bringen kann, wird sich zeigen. Für Experte Dietmar Hamann gibt es darüber keine Zweifel: „Nübel wird zeigen müssen, aus welchem Holz er geschnitzt ist. Ich halte ihn für einen großartigen Torhüter.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.