Bundesliga

Wagner äußert sich zu Spekulationen

on

Sandro Wagner wurde in der jüngeren Vergangenheit immer häufiger Gegenstand von Wechselspekulationen. Inzwischen hat sich der Angreifer zu seiner derzeitigen Situation beim FC Bayern geäußert.

Für einen ambitionierten Spieler der Marke Sandro Wagner ist die aktuelle Situation freilich unbefriedigend. Denn der im Winter zum FC Bayern zurückgekehrte Angreifer stand erst in zwei Pflichtspielen in der Startformation, hinzu kommen sechs Einwechslungen. Die Nummer eins im Sturm des deutschen Rekordmeisters ist – wie zuvor lanciert – Robert Lewandowski.

„Alles andere ist egal“

Auch deshalb heizten zuletzt Wechselgerüchte für den kommenden Januar die Gerüchte um einen vorzeitigen Wagner-Abgang immer wieder an. „Ich habe mit Brazzo (Sportdirektor Hasan Salihamidzic; Anm. d. Red.) ein super Verhältnis, er weiß Bescheid, wie ich die Situation sehe. Er steht zu 100 Prozent hinter mir. Alles andere ist momentan egal”, kommentiert Wagner in der Bild die Spekulationen um seine Person.

Mehrere Bewerber

Interesse soll es dem Vernehmen nach nicht nur aus dem Ausland geben. Der kicker brachte in seiner Printausgabe auch den Tabellenletzten VfB Stuttgart ins Spiel. West Ham United, Crystal Palace und Galatasaray Istanbul wurden unlängst ebenfalls gehandelt. Wagners Vertrag beim FC Bayern läuft noch bis Ende Juni 2020.

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.