International

Vorwurf der Geldwäsche: Ex-Barca Präsident Rosell freigesprochen

By

on

Der frühere Präsident des spanischen Fußball-Meisters FC Barcelona, Sandro Rosell, ist nach dem Vorwurf der Geldwäsche freigesprochen worden.

Dies entschied der Nationale Gerichtshof in Madrid am Mittwoch. Der 55-Jährigen hatte zuvor 21 Monate in Untersuchungshaft gesessen.

„So muss angesichts der aufgeworfenen Zweifel das Prinzip von in dubio pro reo (im Zweifel für den Angeklagten) gelten“, teilte das Gericht mit.

Rosell und seiner Frau sowie vier weiteren Personen war Geldwäsche in Höhe von 20 Millionen Euro im Zusammenhang mit TV-Rechten und Sponsoring in Brasilien vorgeworfen worden. Die Staatsanwaltschaft in Madrid hatte für den ehemaligen Barca-Chef elf Jahre Haft und eine Geldstrafe in Höhe von 59 Millionen Euro gefordert. Rosell bestritt die Vorwürfe und sagte über die Anklage, sie sei „voller Fehler und Lügen“.

 

 

 

About f.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.