Bundesliga

Von Fassungslosigkeit bis Partystimmung: Hertha nach Bayern-Triumph im Freudentaumel

on

Hertha BSC hat am Freitagabend zum Auftakt des 6. Bundesliga-Spieltags einen Überraschungscoup gefeiert: Zum ersten mal seit 2009 besiegten die Berliner den FC Bayern. Nach dem 2:0-Erfolg feierte die Alte Dame ausgelassen.

„Ich habe lange gewartet auf einen Sieg gegen Bayern“, zitiert die Vereinshomepage Mittelfeldmann Per Skjelbred nach der Partie. „Es fühlt sich etwas komisch an. Da guckt man zur Anzeigetafel hoch und denkt sich: ‚2:0 gegen Bayern München?'“ Der Norweger hat in den vergangenen Jahren gegen den Rekordmeister wenig zu Lachen gehabt. Mit dem Hamburger SV verlor er einst 0:5 und 2:9 gegen den Branchenprimus, erinnerte er sich in der Stunde des Triumph. „Jetzt kann ich endlich sagen, dass ich sie geschlagen habe!“ Ausnahmetalent Arne Maier kennt das Gefühl gegen die Bayern unterzugehen nicht. „Es war mein erstes Spiel gegen Bayern und mein erster Sieg“, jubelte der 19-Jährige. „Das Feiern vor der Kurve war unbeschreiblich.“

„Das ist geil!“

Auch Trainer Pal Dardai ließ sich nach der Partie von der Euphorie im Olympia-Stadion anstecken. „Das ist geil, wir werden über das Wochenende erst einmal feiern“, sagte der Ungar bei Eurosport. Er lobte die Disziplin seiner Mannschaft im Defensivverhalten und im Mittelfeldpressing, sah den Schlüssel zum Erfolg aber im Spiel nach vorne. „Die Kunst ist, mit eigenem Ballbesitz gegen Bayern gut umzugehen“, so die Klublegende der Hertha. Die spielerische Komponente wich im zweiten Durchgang großer kämpferischer Leidenschaft, mit der Hertha am Ende einen verdienten Sieg über die Runden brachte. Nach den Feierlichkeiten werde sein Team natürlich wieder hart arbeiten, kündigte Dardai dann aber doch an. Schließlich geht es am letzten Spieltag vor der Länderspielpause am kommenden Wochenende bei Mainz 05 gegebenenfalls um die Tabellenführung. Dazu fehlte am Freitag nur ein Treffer. Am Samstag können allerdings Werder Bremen, Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach an Hertha und den Münchnern vorbeiziehen.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.