Bundesliga

Volland bekommt Rückendeckung und will durchstarten

on

München – Kevin Volland wirkt bislang noch nicht richtig bei Bayer Leverkusen angekommen. In sechs Spielen gelang dem Stürmer, der für zwanzig Millionen von der TSG Hoffenheim kam, noch kein Tor und nur eine Vorlage. Sportdirektor Rudi Völler mahnte nun zur Geduld mit dem Angreifer.

Volland selbstkritisch

Wer Kevin Volland dieser Tage auf den Saisonstart mit Bayer Leverkusen im Allgemeinen und seine Leistung im Besonderen anspricht, der bekommt sehr reflektierte Antworten: „Seit die Liga losgegangen ist, war es nicht so rosig. Mein Start war schon holprig. Das ist mir klar“, sagte der 24-Jährige gegenüber der Bild. Besonders selbstkritisch sieht der Mittelstürmer seine Leistung bei der Niederlage gegen Bremen (1:2): „Gerade zuletzt in Bremen war es kein gutes Spiel von mir.“ Ein Grund für die derzeit noch durchwachsenen Leistungen könnte der Mittelhandbruch im WM-Qualifikationsspiel gegen Finnland sein, der ihn womöglich auch nach der OP noch einschränkte: „Die ersten drei Wochen mit Schiene waren ungewohnt. Du kannst nicht richtig greifen, fällst komisch“, beschrieb Volland die Zeit nach der Operation. Nun ist er allerdings vollständig genesen und hat neues Selbstbewusstsein, was mit einem simplen Grund zusammenhängt: „Das letzte Röntgenbild war super. Ich muss die Schiene nicht mehr tragen. Das gibt mir zusätzlich Sicherheit.“

[inline-ad]

Völler stärkt Volland

Sorgen um zu hohen Leistungssdruck durch den Verein muss sich der ehemalige Hoffenheimer nicht machen, Sportdirektor Völler sprach ihm das Vertrauen aus: „Wir haben alle Geduld mit Kevin.“ Nicht nur seine wieder erlangte Fitness, sondern auch das Wiedersehen mit alten Kollegen freut Volland, der allerdings auch vor Hoffenheim warnt: “Mit Trainer Julian Nagelsmann hatte ich jetzt keinen Kontakt. Aber ich weiß in etwa, wie er spielen lässt. Es wird schwer.“ Auch angesichts der Nähe der beiden Clubs in der Tabelle – Bayer ist 10., die TSG ist 6. – sagt Volland: „Wir sollten schauen, dass wir auf jeden Fall gewinnen.“

About fussball.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.