Bundesliga

Vogt: Wegen Kohfeldt und Bauchgefühl zu Werder

on

Werder Bremen ist mit der Verpflichtung von Kevin Vogt die gewünschte Verstärkung für die Abwehr geglückt. Der Verteidiger galt immerhin bis vor wenigen Monaten nach als Kandidat beim FC Bayern und womöglich sogar für die Nationalmannschaft. Mit seiner Leihe nach Norddeutschland ist er aber auch zufrieden.

Ein wichtiger Grund für die Zusage an den SV Werder sei dabei Florian Kohfeldt gewesen, so der 28-Jährige bei seiner Präsentation am Montag. „Seine Art über Fußball zu denken, ist auch meine Art. Ich kann schon sagen, dass seine Philosophie der Grund war, nach Bremen zu kommen.“ Trainer Kohfeldt hatte zuletzt wiederholt betont, wegen des Abstiegskampfs die grundsätzliche Spielidee nicht über den Haufen werfen zu wollen. „Er will mutig Fußball spielen, ich will das auch“, so Vogt. „Ich glaube auch, dass das am Ende belohnt wird.“

Der Bauch sprach sich für Werder aus

Die Belohnung wäre in erster Linie der Klassenerhalt, womöglich auch ein längerfristiges Engagement des Witteners bei Werder Bremen. Zumindest stimme das Bauchgefühl, wenn es um den Klub geht, bei dem Vogt die kommende Halbsaison spielen wird. „Und wenn der Bauch sagt: ‚Kevin, mach das!‘, dann ist schon viel entschieden“, so der defensiv vielseitig einsetzbare Neuzugang. Bei den Grün-Weißen erhoffen sie sich wohl auch Führungsqualitäten von Vogt, der immerhin bis kurz vor Weihnachten Kapitän bei der TSG war.

„Ganz normaler Neuer“

„Ich bin immer optimistisch und positiv, mit dieser Art will ich auch anstecken“, sagt der ehemalige U21-Nationalspieler. Gleichzeitig sei er aber auch „ein ganz normaler Neuer“. Dass er die Mannschaft vor Spielen zu Ansprachen „zusammentrommeln“ werde, sei daher auszuschließen. Ein Stammplatz dürfte Vogt aber recht sicher sein. Immerhin präsentierte sich Werder Bremen in der ersten Halbsaison als Schießbude der Bundesliga. 41 Gegentreffer sind wohl der Hauptgrund für das Überwintern auf Abstiegsplatz 17.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.