Bayer 04 Leverkusen

Völler kritisiert Spielansetzung

on

Die Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem 1. FC Nürnberg endete 1:1. Hauptthema nach Abpfiff: Die schwierigen Platzverhältnisse. Vor allem Manager Rudi Völler hatte eine klare Meinung.

Pfützen, Wasserlachen und tiefes Geläuf: Der Platz in Nürnberg war durchtränkt und machte ein vernünftiges Fußballspiel kaum noch möglich. Rudi Völler kritisierte die Entscheidung von Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus bei Eurosport: „Ich hätte das Spiel nicht angepfiffen. Die Zeiten, um auf Schnee oder bei solchen Bedingungen zu spielen, sollten eigentlich vorbei sein.“

Herrlich und Völler kritisieren Platzverhältnisse

Vor allem im zweiten Durchgang sei „es kein Fußballspiel mehr. Die Leute haben etwas Besseres verrdient.“ Vor allem Leverkusen hatte damit zu kämpfen, wie der Manager zugab: „Die Witterungs- und Platzverhältnisse waren natürlich nicht zu unseren Gunsten. Da ist viel dem Zufall überlassen.“ Trainer Heiko Herrlich stimmte Völler zu und sprach von „irrgeulären Bedingungen“, wodurch „uns Geschwindigkeits- und technische Vorteile genommen wurden.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.