Bundesliga

VfB-Präsident Dietrich ruft zur Geschlossenheit auf: „Die Gegner sind andere“

on

Der VfB Stuttgart trifft am morgigen Sonntagabend auswärts auf Fortuna Düsseldorf. Aus drei Rückrundenspielen gelang bisher nur ein Remis. Die Schwaben verharren auf Relegationsplatz 16. Wolfgang Dietrich fordert dennoch zur Geschlossenheit auf.

„Lasst uns die Saison gemeinsam zu Ende bringen und nicht gegeneinander kämpfen“, so der Präsident des Traditionsklubs im Interview mit der Schwäbischen Zeitung. „Die Gegner sind andere.“ Zuletzt war der 70-Jährige selbst von Fans zum Buhmann auserkoren worden. Plakate und Rufe gegen seine Position sind keine Seltenheit mehr. Dietrich hat für die Tendenz der Schwaben, sich selbst zu zerfleischen, kein Verständnis. „Wir waren Rückrundenzweiter, mit dem gleichen Team und Vorstand“, erklärt der Unternehmer.

Alles verlernt?

Aus der Mannschaft, die unter Tayfun Korkut eine sensationelle Rückserie spielte, habe der Klub schließlich nur Stürmer Daniel Ginczek an den VfL Wolfsburg verloren. „Jetzt behaupten einige, wir hätten alles verlernt, aber ich kann nur davor warnen, vorschnell Schuldige zu suchen.“ Die Erfolge unter Korkut seien in der Rückschau sogar hinderlich gewesen, sinniert Dietrich, da die Erwartungshaltung vor der Saison hoch gewesen sei. „Heute verlierst du Spiele, die du nie verlieren darfst, und zu viele Spieler kommen noch nicht an ihr Potenzial heran.“

„Der Befreiungsschlag lässt auf sich warten“

Dennoch bleibt der Präsident optimistisch. Ihn stimme die Einstellung der Mannschaft weiterhin positiv, so Dietrich. „Die Mannschaft kämpft, sie gibt alles, charakterlich stimmt es. Nur der Befreiungsschlag lässt noch auf sich warten.“ Doch die Tabelle lügt nicht. Stuttgart fehlen aktuell drei Punkte auf das rettende Ufer, es könnten bei Spielbeginn in Düsseldorf bereits sechs sein. Das große Glück der Schwaben: Die Konkurrenz tut sich noch schwerer. Und Hannover 96 und der 1.FC Nürnberg treffen am heutigen Samstag im direkten Duell aufeinander. Der Club würde mit einem Auswärtssieg aber an Stuttgart vorbeiziehen. Und den Druck auf die handelnden Personen erhöhen.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.