2. Bundesliga

VfB-Präsident? Buchwald wirbt für sich – trotz Hitzlsperger!

on

Nachdem der VfB Stuttgart Thomas Hitzlsperger zum Sportvorstand befördert hat, sanken zugleich die Chancen von Guido Buchwald auf das Präsidenten-Amt. Der frühere Profi wirbt dennoch um sich und setzt dabei nicht nur auf sein sportliches Knowhow.

Thomas Hitzlsperger als Sportvorstand und Guido Buchwald als möglicher Präsident: Der VfB Stuttgart hätte in der Führungsspitze somit viel Fußballfachverstand. Dabei sollte ursprünglich ein Korrektiv eingebaut werden. Buchwald sieht sich dennoch gegenüber Bild weiter in einer guten Ausgangsposition: „Ich sehe meine Chancen vom Vereinsbeirat aufgestellt zu werden, keinesfalls durch die aktuelle Entwicklung gemindert. Es hat sich in der sportlichen Kompetenz auf Führungsebene ja auch nichts geändert.“

Buchwald wirbt für sich

Der Weltmeister verwies auf das weiterhin benötigte Knowhow, welches er mitbringen würde: „Es gibt weiterhin im Vorstand nur einen Verantwortlichen mit Sport-Expertise. Und wichtig ist, dass man den sportlichen Bereich weiter stärkt.“ Buchwald will sich dabei nicht nur auf sein sportliches Wissen reduzieren lassen: „Ich habe auch Erfahrung und Kompetenz als Unternehmer.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.