2. Bundesliga

VfB: Matarazzo umschreibt seinen Führungsstil

on

Unter der Leitung von Pellegrino Matarazzo soll dem VfB Stuttgart die Bundesliga-Rückkehr gelingen. Der neue Übungsleiter der Schwaben setzt dabei auf offene Kommunikation und mannschaftliche Geschlossenheit.

Die Vorfreude, erstmals als Cheftrainer im Profibereich zu arbeiten, ist bei Pellegrino Matarazzo ungebrochen. Es sei eine Ehre für ihn und er sei sehr stolz, Trainer des VfB Stuttgart zu sein, sagte der gebürtige US-Amerikaner mit italienischen Wurzeln während einer Medienrunde: „Ich freue mich sehr auf die Herausforderung.“

Positiver Blick

Und diese ist durchaus groß. Der Abstieg aus der Bundesliga soll als einmalige Sache verbucht werden – der sofortige Wiederaufstieg ist zum Saisonziel ausgeschrieben. „Ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam im Team diese Herausforderungen meistern werden“, blickt Matarazzo positiv in die Zukunft. Nach der Entlassung von Tim Walter, dessen Entscheidungen nicht jeder Spieler vollumfänglich mitgetragen haben soll, will Matarazzo erst mal das Kollektiv bemühen.

Offen, ehrlich und kommunikativ

Als „offen, ehrlich und kommunikativ“ spezifiziert der neue Stuttgarter Übungsleiter seinen Führungsstil. „Es ist mir sehr wichtig, dass ich alle mitnehme und wir die Herausforderungen im Team schaffen“, stellte Matarazzo klar. Vom 10. bis 19. Januar geht es für den VfB-Tross ins Winter-Trainingslager nach Marbella (Spanien). Dies dient Matarazzo nicht nur zum Kennenlernen seiner neuen Mannschaft, sondern auch zum Implementieren seiner Spielidee.

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.