Bundesliga

Vertragsverlängerung von Kruse? Das sagt Kohfeldt

on

Werder Bremen hat einen erfolgreichen Start in die Saison hingelegt – trotz 2:6-Niederlage gegen Bayer 04 Leverkusen. Ein wesentlicher Faktor: Max Kruse. Trainer Florian Kohfeldt lobt den Kapitän – und sieht gute Chancen auf eine Vertragsverlängerung.

2019 läuft der Vertrag von Max Kruse bei Werder Bremen aus. Manager Frank Baumann und Florian Kohfeldt wollen ihren Stürmerstar nicht zu einer Unterschrift drängen. Der Trainer glaubte gegenüber Sport Bild allerdings nicht, dass derAngreifer den Klub verlässt: „Das sagt mir mein Bauchgefühl. Ich kann es nicht mit Fakten untermauern. Aber Max weiß, dass er hier etwas mit aufbauen kann.“

Mehr Verantwortung für Kruse

Um Kruse noch stärker in die Verantwortung zu nehmen, gab ihm Kohfeldt vor der Spielzeit die Kapitänsbinde und erklärte: „Wir haben uns im Vorfeld sehr intensiv darüber ausgetauscht, bevor die Entscheidung getroffen wurde. Ich wollte einfach wissen: Wie sieht er diese Rolle? Ist er bereit, alle Facetten dieser Aufgabe anzunehmen.“

Kohfeldt zufrieden

Bislang sei diese Idee aufgegangen. Der 30-Jährige sei geradeaus und mannschaftsdienlich. Als Beispiel dafür nahm Kohfeldt den 2:0-Auswärtssieg beim FC Schalke 04: „Er ist unheimliche Wege gegangen. Er stellt auch sein eigenes Offensivspiel immer in den Fokus des Teams. Auch wie er sich außerhalb des Platzes oder in der Kabine verhält ist vorbildlich.“ Kruse sei nicht der typische Disziplinsfanatiker, doch auf seine eigene Art und Weise schaue er darauf, ob alle pünktlich kämen oder der Bus aufgeräumt sei: „Ich bin sehr zufrieden mit ihm, mit der Entscheidung. Und ich behaupte, auch für Max ist der Plan aufgegangen.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.