1. FC Nürnberg

„Verlässliche Größe“ Mühl freut sich über lehrreiche Bundesliga-Spiele

on

Der 1.FC Nürnberg hat am Samstag die große Chance, einen Konkurrenten im Abstiegskampf weit zu distanzieren. Gelingt ein Sieg gegen den VfB Stuttgart, liegen bereits acht Punkte zwischen den Franken und den Schwaben. Lukas Mühl wird dabei wie immer in der Startelf stehen.

Der Innenverteidiger hat, genau wie Nebenmann Georg Margreitter, im Liga-Alltag noch keine Spielminute verpasst. „Lukas ist mittlerweile ein verlässlicher Faktor“, zitiert der kicker das Lob von Sportchef Andreas Bornemann für den 21-Jährigen. Mühl selbst erfreut sich an seinen unerwartet beständigen Spielanteilen beim Aufsteiger. „Spielzeit ist durch nichts zu ersetzen“, ist er überzeugt. Das gestiegene Niveau im Oberhaus empfindet er dabei als überaus lehrreich.

Mühl für Bornemann „viel wacher und mutiger“

„Jeder kleinste Fehler, taktisch wie technisch, wird in der Bundesliga bestraft“, so Mühl. „Aber es gibt nichts Schöneres, als sich mit den Besten zu messen. Das macht es als Fußballer aus und zeigt mir, woran ich arbeiten muss.“ In der Aufstiegssaison war der U20-Nationalspieler mit 18 Einsätzen noch lediglich Teilzeit-Stammspieler. Vor allem im Bereich Spieleröffnung wolle er sich weiter verbessern. Schon jetzt verzeichnet Bornemann große Fortschritte beim Eigengewächs des Clubs. Mühl sei „viel wacher, körperlich stabiler und mutiger geworden.“ Vorläufiger Höhepunkt seiner Entwicklung war der späte Ausgleichstreffer zum 2:2 beim FC Augsburg am vergangenen Spieltag.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.