Bundesliga

Verbleib in Hannover? Das sagt Wimmer

on

Kevin Wimmer ist nach zwei Jahren in der Premier League im Sommer auf Leihbasis in die Bundesliga zu Hannover 96 zurückgekehrt. Obwohl der Österreicher noch nicht unumstrittener Stammspieler ist, kann er sich einen Verbleib über die Spielzeit hinaus vorstellen.

„Fernweh nach England gibt’s auf jeden Fall nicht“, sagte Kevin Wimmer gegenüber Bild. Nach den Stationen Tottenham Hotspur und Stoke City, mit denen der Innenverteidiger abgestiegen ist, hat er sich den Niedersachsen angeschlossen. Wimmer kam in sieben Pflichtspielen zum Einsatz, wobei der 25-Jährige noch nicht durchgehend überzeugen konnte. „Die Rückrunde habe ich in England gar nicht mehr gespielt, da ist es vielleicht auch ganz normal, dass ich jetzt zu Beginn Leistungsschwankungen habe“, erklärte der Abwehrmann.

Wimmer kann sich längeren Verbleib vorstellen

Für Wimmer passe bislang alles in Hannover. Er öffnete sich deshalb auch für einen etwas längeren Verbleib: „Wenn es mit der Spielzeit gut läuft, würde ich schon sehr gerne hier bleiben.“ Wimmer wurde noch konkreter: „Ich werde mein Bestes geben, dass ich auch nächstes Jahr hier spielen darf.“ Der neunfache Nationalspieler, der noch bis 2022 bei Stoke unter Vertrag steht, geht davon aus, dass den 96ern der Klassenerhalt glückt: „Wenn wir uns so weiterentwickeln wie zuletzt und uns für die guten Leistungen mit Punkten belohnen, werden wir auch nächstes Jahr Bundesliga spielen.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.