Bundesliga

Vander nennt Gründe für schwächere Pavlenka-Leistungen

on

Jiri Pavlenka hat bei Werder Bremen in der zweiten Saison noch nicht an die starken Leistungen des Vorjahres anknüpfen können. Torwarttrainer Christian Vander nannte die Gründe dafür.

In den vergangenen drei Bundesligapartien hagelte es für Werder Bremen Gegentreffer, elfmal klingelte es im Tor von Schlussmann Jiri Pavlenka. Der Tscheche konnte keine Unhaltbaren in diesem Zeitraum halten und nicht die nötige Sicherheit auf seine Vorderleute ausstrahlen. Christian Vander nannte Gründe für die schwächeren Leistungen des Torhüters.

Deshalb fehlt Pavlenka die Form

„Pavlas hat in der Sommervorbereitung zehn Tage wegen Rückenschmerzen gefehlt, dann kam die Gehirnerschütterung in Frankfurt, wegen der er zwei Wochen raus war. Nach dem Schalke-Spiel war er eine Woche krank und zweimal wurde er zur Nationalmannschaft berufen. Da ist uns Trainingszeit verloren gegangen“, führte der Torwarttrainer bei Bild aus.

Zu wenig Training

Immer wieder kam etwas dazwischen, weshalb Pavlenka „vor dem Gladbach-Spiel die erste komplette Trainingswoche seit Anfang September zusammen gehabt“ hatte. Vander nahm ihn in Schutz: „Ich kann ihm also keinen Vorwurf machen.“ Er stellte allerdings fest: „Natürlich sehe ich auch, dass Pavlas in dieser Saison vielleicht schon mehr Fehler gemacht hat. Aber es gibt Gründe dafür. Er kann die Konstanz in seinen Top-Leistungen in diesem Jahr nicht so erbringen wie im letzten, weil ihm das Training fehlt.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.