1. FC Köln

Uth-Verbleib: Heldt ist guter Dinge

on

Mark Uth ist einer der großen Profiteure der Rückrunde. Der 1. FC Köln würde die Leihgabe von Schalke 04 gerne länger halten, was auch FC-Sportchef Horst Heldt klar zu verstehen gibt.

Horst Heldt macht keinen Hehl daraus, dass sich der 1. FC Köln über eine längerfristige Zusammenarbeit mit Mark Uth sehr glücklich schätzen würde. „Ich halte es nicht für aussichtslos, dass Mark auch über den Sommer hinaus bei uns ist. Wir müssen aber noch einige Hürden überspringen. Er fühlt sich sauwohl hier, es macht ihm Spaß, er identifiziert sich zu 100 Prozent mit dem FC“, sagt der FC-Manager beim Köln-Talk Loss mer schwade.

Verpflichtung bei Klassenerhalt?

Der aus Köln-Porz stammende Uth ist seit seiner Ankunft eine absolute Bereicherung für die FC-Offensive. In vier Partien beteiligte sich die Leihgabe von Schalke 04 an vier Treffern direkt (zwei Tore, zwei Vorlagen). Dringend erforderlich für eine Weiterbeschäftigung Uths ist allerdings der Klassenerhalt. „Wenn wir das schaffen, dann haben wir – glaube ich – gute Argumente ihn zu halten“, so Heldt.

„Hat gezeigt, dass er es kann“

Uth ist sozusagen seines Glückes Schmied. Ruft der 28-Jährige beständig seine Leistungen ab, kann er einen großen Teil am Klassenverbleib der Kölner beitragen. „Mark hat gezeigt, dass er es kann. Von daher sind wir da sehr glücklich mit“, sagt Heldt über Uth, der auf Schalke nie richtig angekommen war und dort noch bis 2022 unter Vertrag steht.

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.