1. FC Köln

Uth-Leihe zu Köln für Neururer „Win-win-Situation“

on

Mark Uth hat sich für das kommende halbe Jahr dem 1. FC Köln angeschlossen und will seinen Heimatklub zum Klassenerhalt schießen. Kehrt er dann wieder selbstbewusst zum FC Schalke 04 zurück? Peter Neururer hält die Leihe für sinnvoll, glaubt aber nur an einen kurzen Verbleib in Köln.

Die Leihe von Mark Uth war für den 1. FC Köln in dieser Winterpause ein echter Coup. Der Angreifer konnte sich beim FC Schalke 04 nach langer Verletzungspause nicht mehr zurückkämpfen, benötigt andererseits dringend Spielpraxis. Peter Neururer lobte den Schritt im Podcast WDR 2 – Einfach Fußball: „Mark Uth kennt die Mannschaft, das Umfeld, die Bundesliga und kommt aus Köln.“

Neururer glaubt an Uth-Comeback beim FC Schalke

Uth bringt Qualitäten mit, die ihn eigentlich für höhere Aufgaben qualifiziert. Wegen einer Adduktorenverletzung kam der Angreifer in dieser Saison aber nur neunmal für Königsblau zum Einsatz. Auf einen fitten Uth können die Schalker aber auf lange Sicht gesehen nicht verzichten, wie Neururer vermutete: „Wenn er auf Dauer gesund bleibt, dann wird er auch auf Schalke wieder Fuß fassen.“

Uth-Leihe als „Win-win-Situation“

Der Offensivmann wäre für die Kölner insgesamt wohl nicht zu stemmen: „Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Effzeh ihn verpflichten kann.“ Die Mischung aus Ablöse und Gehalt sei für den Aufsteiger zwar eine Nummer zu groß. Dennoch bezeichnete Neururer den Deal als „Win-win-Situation“. Fakt ist: Wenn Uth einschlägt, bringt er sich in Form für Schalke und verhilft den Kölnern möglicherweise zum Klassenerhalt.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.