Bundesliga

Upamecano kann per Klausel gehen: Krösche „würde wundern, wenn da kein anderer Verein anklopft“

on

RB Leipzig hat die Winterpause als Spitzenreiter der Bundesliga verbracht. Für viele Experten gehen die Sachsen in die am Wochenende startende Rückrunde als Favorit auf den Meistertitel. Womöglich wird es die letzte Halbserie für Dayot Upamecano im Verein. Markus Krösche weiß, wie begehrt der Verteidiger ist.

„Dayot ist aktuell mit der beste Abwehrspieler der Bundesliga. Mich würde es wundern, wenn da kein anderer Verein anklopft“, so der Sportdirektor gegenüber Sport Bild. Gegenstand medialer Spekulationen war zuletzt immer wieder ein angebliches Interesse des FC Arsenal. Dem Magazin zufolge steht der 21-Jährige aber auch beim FC Barcelona hoch im Kurs. „Er ist sicherlich ein reizvoller Spieler für die ganz großen Klubs in Europa“, sagt Krösche. „Aber auch er hat noch ein paar Schritte zu gehen und kann sich bei uns weiterentwickeln.“

Marktpreise haben angezogen

Das Problem für RB Leipzig ist dabei eine von übereinstimmenden Medienberichten vermeldete Ausstiegsklausel im eigentlich noch bis 2021 gültigen Vertrag von Upamecano. Demnach kann der Franzose im Sommer für 60 Millionen Euro wechseln. Das ist zwar eine happige Summe, jedoch für den europäischen Fußball-Geldadel in jedem Fall zu stemmen. Immerhin haben die Marktpreise für Innenverteidiger in der jüngeren Vergangenheit stark angezogen. Siehe Virgil van Dijk, Lucas Hernandez oder Matthijs de Ligt. Schlimmstenfalls muss Leipzig in der kommenden Saison gleich auf mehreren Positionen in der Abwehr neu planen.

„Regelmäßiger Austausch“ mit Klostermann

Upamecano könnte per Klausel wechseln, bei Lukas Klostermann spricht ein 2021 auslaufender Vertrag gegebenenfalls für einen Abgang. Am Nationalspieler soll es Interesse von Borussia Dortmund, dem FC Bayern und dem FC Barcelona geben. „Wir sind in intensiven Gesprächen und in regelmäßigem Austausch“, sagt Krösche. Die Frage ist dabei, ob der potenzielle Titelgewinn in der Bundesliga einen Wechsel wahrscheinlicher oder unwahrscheinlicher machen würde. Im Erfolgsfall, mutmaßt das Magazin, könnten Spieler eher dazu neigen, sich nach Veränderungen umzuschauen. Immerhin spielt ein Großteil der Leipziger Mannschaft schon seit einigen Jahren zusammen.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.