1. FC Köln

„Unsere Hausaufgaben gemacht“: Heldt über das Interesse an Höwedes

on

Der 1.FC Köln will für die Rückrunde unbedingt einen weiteren Innenverteidiger verpflichten. Nachdem zunächst Simon Falette von Eintracht Frankfurt im Fokus stand, konzentrieren sich die Bemühungen des Klubs nun auf Benedikt Höwedes. Das hat Horst Heldt kürzlich zugegeben.

„Wir haben dahingehend unsere Hausaufgaben gemacht“, sagt der Sportchef gegenüber Sky Sport News HD zu Gesprächen mit dem Weltmeister von 2014. „Wir würden uns bei einer Verpflichtung von ihm vieles versprechen.“ Der langjährige Kapitän des FC Schalke 04 habe in der Bundesliga und im Ausland seine Erstklassigkeit unter Beweis gestellt, so Heldt. Aktuell verdingt sich der Verteidiger bei Lokomotiv Moskau, wo er in der laufenden Saison 21 Pflichtspiele absolviert hat. Darunter sechs in der Champions League, sodass eine realistische Einschätzung seines Leistungsvermögens machbar erscheint.

„Spieler, der gern Verantwortung übernimmt“

„Wir sehen auf der Innenverteidiger-Position Handlungsbedarf, unabhängig davon, dass Benedikt auch bei der WM und anderen Einsätzen gezeigt hat, dass er flexibel einsetzbar ist“, wie Heldt erinnert. Das Interesse an Höwedes und, generell, einem neuen Innenverteidiger will der Sportchef dabei nicht als Kritik am vorhandenen Personal betrachtet wissen. „Sie haben das ganz exzellent gemacht“, so Heldt. „Jeder der kommt, muss sich erstmal beweisen. Aber Benedikt ist ein Spieler, der gern auch Verantwortung übernimmt.“ Dies kann der Ex-Profi aus gemeinsamen Zeiten auf Schalke bestens einschätzen.

Zwischen Köln und Höwedes scheint alles klar

Ob es nun zur Wiedervereinigung beim 1.FC Köln kommt, sei „Sache zwischen Benedikt und dem abgebenden Verein“, betont Heldt. Mit Höwedes selbst dürften die Geißböcke soweit klar sein. Nach Gesprächen über die Definition seiner möglichen Rolle in der Domstadt könne er sich komplett damit identifizieren, so Heldt. „Deswegen müssen wir abwarten, aber wir haben sicherlich auch die Zeit.“ Gleichwohl verlasse sich der Aufsteiger nicht darauf, dass die Verpflichtung von Höwedes tatsächlich funktioniert. „Wir halten weiter Ausschau nach möglichen Alternativen.“

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.