Bundesliga

Unglückliche Fan-Aussage? Kovac findet „das nicht verwerflich“

on

Niko Kovac hat bei den Anhängern des FC Bayern keinen leichten Stand. Sie erwarten nicht nur gute Ergebnisse, sondern auch ansprechende Auftritte. Mit letzterem kann der Rekordmeister aktuell nicht häufig dienen, wofür sie den Cheftrainer verantwortlich machen. Der setzte sich zudem zuletzt für einige kritische Beobachter noch ins Fettnäpfchen, als er die Fans des kommenden Gegners adelte.

„Es wird ein heißes Spiel“, sagte Kovac am Dienstag nach dem knappen Weiterkommen im DFB-Pokal beim VfL Bochum in Hinblick auf das Spiel bei Eintracht Frankfurt. „Es sind die besten Fans der Liga, das muss man ganz klar sagen.“ Selbst wenn viele neutrale Beobachter bei dieser Aussage allenfalls zustimmend nicken konnten, kam sie, kaum überraschend, bei den Anhängern der Münchner weniger gut an. Dass der eigene Trainer vor einem Duell mit seiner Ex-Mannschaft von den gegnerischen Fans schwärmt, sorgte hier und da für Irritationen.

Fans von Eintracht Frankfurt beeindruckten in der Quali

Darauf angesprochen zeigte Kovac auf der Spieltagspressekonferenz am Donnerstag aber eine durchaus souveräne Reaktion. „Ich habe mir Anfang der Saison drei Spiele in der Europa-League-Qualifikation angesehen. Wenn ich da das ganze Stadion sehe mit einer tollen Choreographie, das war toll.“ Tatsächlich haben sich die Fans der Hessen in den vergangenen 18 Monaten in ganz Europa einen Namen gemacht, was die Unterstützung ihrer Mannschaft mit kreativen Choreographien anbelangt. „Ich finde, dass das nicht verwerflich ist“, verteidigte Kovac seine Aussage. Auch die Bayern haben aus seiner Sicht „tolle Fans“, deren Unterstützung das Team auf dem Weg zum Double in der Vorsaison gespürt habe.

„Dann haben wir ein Problem“

Abseits dieses cleveren Hinweises auf die bei aller Kritik erfolgreiche Zwischenbilanz des Kroaten beim FC Bayern wurde der frühere Profi derweil auch noch grundsätzlich. „Ich werde meinen Charakter nicht ändern“, so der frühere Nationaltrainer Kroatiens. Will sagen: Kovac wird weiterhin seine Meinung kundtun, auch wenn sie unpopulär sein sollte. „Wenn wir anfangen, über Ehrlichkeit zu reden, können wir eine Grundsatzdiskussion führen. Dann haben wir ein Problem.“ Er wolle sich nicht verstellen, um gut anzukommen. Dass er das wieder tut, können ohnehin nur gute Ergebnisse und Auftritte bewerkstelligen.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.