Bundesliga

„Unaufgeregte Art“: Bobic lobt Wolf

on

Sportvorstand Fredi Bobic hat Trainer Hannes Wolf vor dem Duell zwischen Eintracht Frankfurt und dem VfB Stuttgart hoch gelobt. Die Arbeit des 36 Jahre alten Übungsleiters imponiert auch über die Grenzen des Schwabenlands hinaus.

„Er ist noch unverbraucht in der Bundesliga“, sagte Bobic bei Sky und fand anerkennende Worte für die Arbeit von Wolf: „Mir gefällt seine unverbrauchte Art.“ Der Ex-Klub des Frankfurter Sportvorstands, von 1994 bis 1999 Profi und von 2010 bis 2014 Sportdirektor, sei mit sieben Zählern gut angekommen in der Bundesliga. Der VfB hielt in allen Duellen gut mit und hatte auch bei den Auswärtsniederlagen in Berlin und Gladbach (jeweils 0:2) gute Möglichkeiten.

Wolf auf Anhieb Zweitligameister

Wolf wurde am 21. September vergangenen Jahres Nachfolger des zurückgetretenen Jos Luhukay. Er gewann sofort die Zweitligameisterschaft in seiner ersten Profisaison und reparierte somit den „Betriebsschaden“ Abstieg. Bei den Schwaben besitzt er noch einen bis 2019 laufenden Vertrag.

About fussball.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.