Bundesliga

Umgang mit Embolo-Verletzung: Schweizer Mannschaftsarzt kritisiert Schalke indirekt

on

Breel Embolo wird dem FC Schalke 04 möglicherweise die gesamte Vorrunde fehlen. Die Königsblauen ernten nun indirekte Kritik an ihrem Umgang mit der Verletzung des Stürmers.

Breel Embolo war mit Fußschmerzen zum Treffpunkt der schweizer Nationalmannschaft nach Lugano gereits und ließ sich vor Ort untersuchen. Statt einer kleinen Blessur ergab der Check einen Bruch des zweiten Mittelfußknochens im linken Fuß. Bis zu sechs Wochen muss der 21-Jährige jetzt pausieren, ein Comeback in diesem Jahr ist somit beinahe auszuschließen. Schalke rückt dabei allerdings in die Kritik.

Embolo schon mehrere Wochen verletzt?

Embolo hat sich offenbar nicht erst in der Partie gegen Eintracht Frankfurt (0:3), sondern bereits deutlich früher verletzt. Nationalmannschaftsarzt Dr. Damian Meli berichtete im kicker, dass die Ursache des Bruchs wohl in einem Schlag, den der Angreifer am 24. Oktober beim Champions-League-Spiel in Istanbul abbkam, liege. Statt zu pausieren spielte der Stürmer weiter. „Die große Belastung könnte irgendwann zum Bruch geführt haben“, äußerte Meli somit indirekte Kritik am zu sorglosen Umgang der Gelsenkirchener mit der Verletzung.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.