Bundesliga

Tuchel schwärmt von Aubameyang: „Wir brauchen ihn“

on

Erstmals in seinen vier Jahren Bundesliga sicherte sich Pierre-Emerick Aubameyang die Torjägerkanone. Seine Zukunft bei Borussia Dortmund ist aktuell zwar nicht geklärt, jedoch kann sich vor allem Cheftrainer Thomas Tuchel eine Mannschaft ohne seinen Offensiv-Star fast nicht mehr vorstellen.

Adelung von Tuchel

Ein Tor erzielte Pierre-Emerick Aubameyang am Saisonende mehr als sein ärgster Widersacher Robert Lewandowski. Die Torjägerkanone ging letztendlich mit 31 Saisontoren an den Afrikaner von Borussia Dortmund. Was einen Verbleib an der Strobelallee angeht, wird wohl für diese oder nächste Woche eine endgültige Entscheidung fallen. Trainer Thomas Tuchel würde einen Abgang offenbar nur schwerlich verdauen. „Wir brauchen ihn mit seiner Abschlussstärke“, so Tuchel im kicker, „mit seiner Bereitschaft zum Verteidigen, zum Laufen und mit seinem Speed. Wir brauchen ihn aber auch mit seiner guten Laune und mit seiner Art, mit Druck umzugehen.“

Nahezu unersetzbar

Aubameyang könne für den BVB laut Tuchel „die entscheidenden Dinge machen“. Ohne den Gabuner könne man schlichtweg die Ziele nicht erreichen, so der BVB-Trainer weiter. Aktuell sieht es stark danach aus, dass sich Dortmunds Angreifer für einen Wechsel zu Pari St. Germain entscheiden wird. Die lukrative Offerte in Höhe von 25 Mio. Euro jährlich, die ihn Gerüchten zufolge aus China erreicht haben soll, spiele in seinen Gedankengängen laut dem kicker keine Rolle.

About fussball.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.