Bundesliga

Tuchel oder ten Hag: Sucht der FC Bayern nur einen Platzhalter bis Sommer?

on

Wer wird Nachfolger von Niko Kovac beim FC Bayern München? Offenbar sucht der deutsche Rekordmeister zunächst eine Übergangslösung – damit im Sommer für Erik ten Hag oder Thomas Tuchel ein Platz frei wäre

Arsene Wenger, Hansi Flick – oder vielleicht doch Ralf Rangnick? Der FC Bayern München sucht einen neuen Trainer für den am Sonntagabend entlassenen Niko Kovac. Zwei Wunschkandidaten haben aber ein sofortiges Engagement ausgeschlossen: Erik ten Hag von Ajax Amsterdam und Thomas Tuchel von Paris Saint-Germain. Sie gelten aktuell laut Bild durchaus als die Wunschkandidaten bei den Münchenern.

Ten Hag hat Bereitschaft signalisiert – Tuchel war schon zweimal Kandidat

Während ten Hag in einem Interview zuletzt durchaus seine Bereitschaft, zum FC Bayern zurückzukehren, öffentlich ausgedrückt hat, wollte sich Tuchel zu anderen Vereinen fernab von PSG nicht äußern: „Ich bin nicht interessiert, weil ich Trainer von Paris Saint-Germain bin. Ich habe einen Vertrag und denke nicht an einen anderen Klub.“ Der frühere Coach von Mainz 05 und Borussia Dortmund stand schon zweimal auf der Liste der Münchener: Im Herbst 2017 nach der Freistellung von Carlo Ancelotti und ein halbes Jahr später bei der Suche nach einem Nachfolger von Jupp Heynckes. Bei Tuchel wird die Frage im Mittelpunkt stehen, wie die Saison in Paris verläuft. Gelingt ihm der große Triumph in der Champions League? Wenn nicht, dann könnte dessen Zeit dort ablaufen.

Was ist mit Rangnick?

Wenger soll offenbar Bereitschaft zeigen, nur bis Sommer zu arbeiten und Flick würde ein solches Engagement höchstwahrscheinlich nicht ablehnen. Von Rangnick ist in diese Richtung allerdings nichts bekannt. Dass er sein Amt als Head of Sport and Development Soccer bei Red Bull für ein halbes Jahr aufgibt, ist aber eher unwahrscheinlich. Sie bleibt spannend, die Trainersuche des FC Bayern.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.